LASER

Vorteile und Anwendungsgebiete der Laseranwendung


Mit der Zahnlaser der neuen Generation ist es möglich an dem Zahn zu arbeiten ohne zu berühren. Da durch die Waerme, Vibration und Reibung keine Schmerzen entstehen könnte es unnötig sein den Zahn zu betaeuben. Der Laserstrahl vereinigt sich mit dem Wasser (hydrokinetische Energie) und wird in die Gewebe geleitet.  


Die nötige chirurgische Anwendung (Öffnung des Zahnfleisches für den Implant) für die Oberflaechenstruktur (fester Zahn) der Implanttherapieanwendungen wird durch Laser vereinfacht und ist zeitsparend.  


Da an den laserbehandelten Region 100% -iger Desinfektion und Sterilisation erfolgt können keine Infektionen entstehen und Risiko der erneuten Kariesentwicklung beseitigt werden.


Bei den chirurgischen Eingriffen mit Laser ensteht fast keine Blutung. Somit vermindern sich Komplikationen, Schwellungen oder Beschwerden die nach jedem chirurgischen Eingriff vorkommen können und die Genesung erfolgt viel schneller


Bei der Zahnaufhellung mit Laser können in sehr kurze Zeit bessere Ergebnisse erzielt werden.
Bei Patienten die im Zahnfleisch genetisch hohe Blauverfaerbungen (Hyperpigmentation) haben kann in 3 oder 4 Sitzungen mit Laserpeeling diese Problem beseitigt werden.  


Laser wird auch bei der Behandlung der Wunden der Weichgeweben und Zahnfleisch angewendet. Fibromen die im Mund entstehen (unschaedlich pathologisch Vergrösserung der Gewebe) können mit Laser beseitigt werden.


Bei der Anwendung der aesthetischen Zahnheilkunde werden die Porzellanverblendungen, Presskronen und Procera Kronen wird vor dem Kleben die Zahnoberflaeche mit Laser abgetragen und durch die Anwendung wird der Fallrisiko der Kronen vermindert.

 


DIESBEZÜGLICHE BILDER